Osterburger FC - Kreispokalsieger der A-Junioren

Stendal (kfv). Im Kreispokal-Marathon des Kreisfachverbandes (KFV) Fußball Altmark-Ost ging der letzte Kreispokaltitel an den Osterburger FC. Im Finale bei den A-Junioren gewann das Team gegen den TuS Schwarz/Weiß Bismark mit 5:2, Herzlichen Glückwunsch beiden Endspielteilnehmern. Ein ganz großes und fettes Dankeschön geht an den austragenden Verein, dem Post SV Stendal, die über zwei Tage ein würdiger Gastgeber waren.

Kreispokalsieger der A-Junioren 2016/17 - Osterburger FC

Rossauer SV - Kreispokalsieger der C-Junioren

Stendal (kfv). Im vorletzten Finale sicherte sich der Rossauer SV den Titel im Kreispokal bei den C-Junioren. Beim Post SV Stendal, der als ausrichtender Verein wunderbare Pokalendspiele organisiert, gewann der RSV gegen die Platzherren vom Post SV Stendal mit einem klaren 3:0 Sieg, Herzlichen Glückwunsch beiden Endspielteilnehmern

Kreispokalsieger der C-Junioren 2016/17 - Rossauer SV

U8 vom 1.FC Lok Stendal - Kreispokalsieger der F-Junioren

Stendal (kfv). Bei den F-Junioren hat den Kreispokal der 1.FC Lok Stendal U8 gewonnen. Sie gewannen ihr Spiel mit 12:0 gegen den TuS Schwarz-Weiß Bismark, Herzlichen Glückwunsch beiden Endspielteilnehmern. Im Anschluss wurden auch beiden Mannschaften der Pokal in ihrer jeweiligen Staffel für die Meisterschaft übergeben.

Kreispokalsieger der F-Junioren 2016/17 - 1.FC Lok Stendal U8

Altmarkpokal holt sich Warnau

Gardelegen (kfv). Warnau Havelwinkel macht das Triple komplett, Sie gewannen das Spiel gegen den SV Liesten 22 klar mit 6:0 und sicherten sich den dritten Titel der Saison 2016/17, den Altmarkpokal, Herzlichen Glückwunsch beiden Endspielteilnehmern

Sieger im Altmarkpokal 2016/17 - SSV Havelwinkel Warnau

Osterburger FC - Kreispokalsieger der B-Junioren

Stendal (kfv). Der Osterburger FC hat auch bei den B-Junioren den Kreispokal gewonnen. In einem umkämpften Spiel musste es in die Verlängerung, wo der Osterburger FC das Spiel noch drehte und am Ende mit 4:2 neuer Kreispokalsieger 2016/17 bei den B-Junioren wurde, Herzlichen Glückwunsch beiden Endspielteilnehmern

Kreispokalsieger der B-Junioren 2016/17 - Osterburger FC

Osterburger FC - Kreispokalsieger der D-Junioren

Stendal (kfv). Bei den D-Junioren gewann der Osterburger FC gegen den Post SV Stendal das Finale mit 3:1 im Kreispokal 2016/17 und ist somit neuer Kreispokalsieger 2016/17 bei den D-Junioren, Herzlichen Glückwunsch beiden Endspielteilnehmern

Kreispokalsieger der D-Junioren 2016/17 - Osterburger FC

Kreveser SV - Kreispokalsieger der E-Junioren

Stendal (kfv). Neuer Kreispokalsieger bei den E-Junioren 2016/17 ist das Team vom Kreveser SV. Im Finale setzten sie sich gegen den Osterburger FC mit 2:1 durch, Herzlichen Glückwunsch beiden Endspielteilnehmern

Kreispokalsieger der E-Junioren 2016/17 - Kreveser SV

Karsten Fettback nun im Klub der 40er

Stendal (mm). Auch wenn es schon einige Tage her ist, so wollte es sich der Schiedsrichterausschuss des Kreisfachverbandes Altmark Ost nicht nehmen lassen und dem langjährigen Schiedsrichter und Mitglied des Schiedsrichterauschusses Karsten Fettback nachträglich zum 40. Geburtstag zu gratulieren. Hierzu wurde Karsten Fettback ein Präsentkorb überreicht. Karsten Fettback absolvierte im Jahr 1994 erfolgreich den Schiedsrichteranwärterlehrgang und leitet seit 2008 routiniert Spiele der Verbandsliga. Auch beim KFV Altmark Ost, bei dem er seit vielen Jahren als Ansetzer agiert, ist er stark involviert. Ein Höhepunkt seiner Schiedsrichterlaufbahn war kürzlich die Berücksichtigung im Schiedsrichterteam beim Landespokalfinale 2017 in Magdeburg. Durchgeführt wurde die Ehrung anlässlich der letzten Weiterbildung der Schiedsrichter des KFV Altmark Ost in Uenglingen. Gleichzeitig möchte sich der Schiedsrichterausschuss beim SV Viktoria Uenglingen bedanken, dass Sie kurzfristig die Durchführung der Weiterbildung in den Räumlichkeiten in Uenglingen ermöglichten.

Schiedsrichter Karsten Fettback Foto: kfv

SSV peilt das Triple an

Stendal (rh). Für das Gros der altmärkischen Kicker ist erst vor kurzem eine anstrengende Saison zu Ende gegangen. Nicht so für den SV Liesten und den SSV Havelwinkel Warnau, schließlich stehen sich die beiden Pokalsieger der Kreisfachverbände Altmark-Ost bzw. West am Samstag ab 17 Uhr auf der Rieselwiese des SSV Gardelegen im großen Altmarkpokal gegenüber.

Es ist noch gar nicht so lange her, da kickten beide Teams in der Landesklasse um Meisterschaftspunkte gegeneinander. Am 8. April gewann Warnau mit 3:1 in Liesten - das Hinspiel endete 3:3. Zehn Tore in zwei Spielen versprechen also eine torreiche Partie. Auch wenn die 22er eine mehr als ordentliche Serie mit einem guten 5. Platz abschlossen, sind sie am Samstag der Underdog. Als Gegner wartet schließlich der Staffelsieger, der am Wochenende nach Aussage von Coach Ralf Franke eine "herausragende Saison" mit dem Triple krönen kann. Auch wenn die Liestener voll des Lobes über den Konkurrenten sind, wollen sie das Spiel gewinnen.
Im Hinblick auf den großen Altmarkpokal, der in diesem Jahr zum dritten Mal ausgespielt wird - bislang haben sich Arneburg und im Vorjahr der diesjährige Gastgeber Gardelegen in die Gewinnerliste eingetragen - herrscht in beiden Lagern Einigkeit in allen Belangen. Während die Elf um Liestens Mario Schulz bis auf die drei bis vier verletzten Spieler alles an Bord hat, fehlen beim künftigen Landesligisten einzig die "Legionäre" aus Rathenow. Auch herrscht Einigkeit in Sachen Vorfreude. Haben die Warnauer im Vorjahr nicht mal eine Mannschaft zusammen bekommen und abgesagt, freuen sie sich nun ebenso wie Liesten auf einen schönen Saisonausklang. Auch wenn beide Mannschaften diesen Wettbewerb zwischen den Pokalsiegern schätzen und zu gleich hoffen, dass er eine Tradition wird, tendieren sowohl Warnau als auch Liesten dafür, den großen Altmarkpokal doch in Zukunft lieber in der Saison-Vorbereitung ausspielen zu lassen. Fußballhungrige Altmärker können übrigens schon vor Kassenöffnung um 15 Uhr nach Gardelegen kommen, wird dort doch den ganzen Tag über gekickt, steigen doch die Kreispokalendspiele des Nachwuchses an diesem Tag beim SSV 80. Der Gastgeber sorgt natürlich auch dafür, dass niemand hungrig oder gar durstig die Heimreise antreten muss.
Auch die beiden Verantwortliche der Kreisfachverbände Axel Garz (ALW) als auch Tobias Petzke (ALO) freuen sich auf eine spannende Begegnung zwischen zwei tollen Fußballmannschaften und hoffen auf langfristige Sicht, dass aus diesem Pokal ein weiterer Höhepunkt in der Saison entsteht und die gute Verbindung, die es nicht nur im Austausch mit Schiedsrichtern zwischen beiden Verbänden gibt, weiterhin so gut bleibt.

Eintritt: 5 Euro, Schwerbeschädigte 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.
Schiedsrichter: Michael Damke (Gardelegen), Karsten Fettback (Stendal), Torsten Felkel (Salzwedel).

Pokalsieger 2017 - SSV Havelwinkel Warnau Foto: kfv

Kreismeistertitel 2016/17 geht nach Grieben

Grieben (kfv). Am letzten Spieltag der Kreisoberliga des Kreisfachverbandes (KFV) Fußball Altmark-Ost machte der Griebener SV den Kreismeistertitel 2016/17 mit einem 5:0 Sieg gegen Germania Klietz in der Kreisoblerliga perfekt. Gleich nach dem Spiel nahmen Frank Ede und Christoph Blasig vor 250 Zuschauern die Ehrung des neuen Kreismeisters vor und wünschten der Mannschaft in der kommenden Saison viel Erfolg in der Landesklasse.

SV Grieben - Kreismeister 2016/17 Foto: Frank Kowar

Der KFV gratuliert dem 1. FC Lok

Stendal (kfv). Werner Meinschien und Dieter Marks nahmen am Freitagnachmittag die Einladung des 1. FC Lok Stendal zur offiziellen Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes wahr. Und sie waren nicht mit leeren Händen gekommen. Als kleines Gastgeschenk überreichte Dieter Marks Stendals Trainer Sven Körner einen Spielball und wünschte ihm für das entscheidende Meisterschaftsspiel gegen Piesteritz und für die kommende Saison in der Oberliga alles Gute!

Pokalfinals im Nachwuchs - der Countdown läuft

Stendal (kfv). Heute in einer Woche gehen die ersten drei der insgesamt sechs Kreispokalendspiele im Nachwuchsbereich beim Post SV Stendal über die Bühne. Damit die jeweiligen Teams am Ende auch freudestrahlend etwas in die Höhe strecken können, sind jetzt auch die Siegerpokale da. Für diese zeichnete das Stendaler Autohaus Dehn verantwortlich. Am Donnerstagnachmittag übergab Filialleiter Reiner Vollenscheer die funkelnden Schmuckstücke an Dieter Marx (Vorsitzender des Jugendausschusses des KFV Fußball Altmark-Ost) und Thomas Hoja (Post SV Stendal).

Autohaus Dehn sponsort die Pokale für die Endspiele im Nachwuchs-Kreispokal

Nur noch Futsal

Stendal (kfv). Der Kreisfachverband Fußball Altmark-Ost teilt mit, dass ab der kommenden Saison 2017/18 sowohl im Herren- als auch Nachwuchsbereich nur noch Futsal in der Halle gespielt wird. Aus diesem Anlass weist der KFV noch einmal daraufhin, dass bei den Meldungen über den DFBnet – Vereinsmeldebogen auch eine Mannschaftsmeldung für die Futsal-Hallenkreismeisterschaft abzugeben ist. Hierbei ist zu beachten, dass die Meldungen (wie in der nachstehenden Abbildung erläutert) zu erfassen sind:

Abbildung: DFBnet Vereinsmeldebogen - Mannschaftsmeldung

Saisonabschluss bei den Bambinis

Stendal (aj). Stendal. Mehr als 100 strahlende Kindergesichter gab es am Pfingstsonnabend beim Saisonabschluss der jüngsten Fußballer des Landkreises Stendal. Der fand zum dritten Mal in Zusammenarbeit des Post SV Stendal mit dem Kreisfachverband (KFV) Fußball Altmark-Ost auf dem Postsportplatz statt. An dem Bambini-Turnier beteiligten sich neun Mannschaften. Alle Mädchen und Jungen erhielten Medaillen, die Mannschaften Urkunden und der Cup-Gewinner den großen Siegerpokal – so groß wie ein Bambini. Zudem spendierten die Postler als Gastgeber allen Kindern Obst und Apfelsaft. “Es gab nur Gewinner”, stellte der zuständige KFV-Vertreter Werner Johlke bei der Siegerehrung fest. Der Bambini-Abschluss stand auf einem bemerkenswerten, sportlichen Niveau, bei dem das Fair-Play im Vordergrund stand. Davon zeigte sich auch Thomas Schulze, der Vorsitzende des Jugendausschusses des Fußballverbandes Sachsen-Anhalts (FSA), angetan. Allein im Finale des 3. Röxer-Altmärker-Bambini-Cups fielen 21 Tore. Der Möringer SV und der Post SV Stendal lieferten sich ein packendes Endspiel. Nach zehn Minuten stand es 3:3, so dass ein Neunmeterschießen entscheiden musste. Hier setzten sich die Möringer mit 8:7 als glücklicher Sieger durch.

Sieger beim Saisonabschlussturnier - Möringer SV