Neues Projekt "Kleinfeldschiedsrichter" initiiert

Stendal (mm). „Kleinfeldschiedsrichter fördern“ hieß es kürzlich beim Kleinfeldschiedsrichterlehrgang des KFV Fußball Altmark-Ost in Uenglingen. Erstmalig wurde engagierten Vereinsmitgliedern in einem gesonderten Lehrgang die Möglichkeit eingeräumt, sich über die besonderen Kleinfeldregeln fortzubilden. Oft werden Spiele auf dem Kleinfeld über Trainer bzw. Mitglieder abgedeckt. Durch Alexander Albrecht, Lehrwart des Kreisschiedsrichterausschusses, wurde den Interessierten an diesem Abend die Grundregeln des Kleinfeldes näher gebracht. In abwechslungsreichen zwei Stunden wurden den Vereinevertretern viele Besonderheiten bei der Spielleitung auf dem Kleinfeld erläutert. „Für mich war wichtig etwas Hintergrundwissen zu erfahren, um künftig als Schiedsrichter selbstbewusster auftreten und somit eine faire Spielführung zu ermöglichen“, so Lehrgangsteilnehmer Steffen Lenz vom Post SV Stendal. Abgeschlossen wurde dieser Lehrgang mit der Übergabe der jeweiligen Teilnahmezertifikate. Nicht nur Steffen Lenz „war froh daran teilgenommen zu haben“ und damit regelsicherer auf dem Kleinfeld nach diesem Abend zu sein. Vielleicht hat der ein oder andere Lehrgangseilnehmer jetzt zusätzliche Motivation erhalten und meldet sich für den nächsten Anwärterlehrgang an.
Weitere Interessenten für den nächsten Anwärterlehrgang können sich beim Schiedsrichterausschuss des KFV Altmark-Ost anmelden.

Kleinfeldschiedsrichter

SR-Obmann Michael Müller (li) und Alexander Albrecht (re) mit den Lehrgangsteilnehmern. Foto: privat

Einheitlicher Auftritt des Jugendausschusses

Stendal (rb). Anlässlich einer Sitzung des Jugendausschusses des Kreisfachverbandes Fußball Altmark-Ost freuten sich die Mitglieder über neue Trainingsanzüge. Als Sponsoren zeichneten das SportEck, Volker Klose und Zorn Instruments verantwortlich. Im Namen seiner Mitglieder bedankte sich Dieter Marks als Ausschussvorsitzender und KFV-Vize recht herzlich bei den Sponsoren.

Jugendausschuss ALO

Der Jugendausschuss des KFV-Altmark-Ost. Foto: privat

Achtelfinals ausgelost

Stendal (rb). Heute wurden beim Stendaler Fernsehen Offener Kanal e. V. die Achtelfinalpartien im Kreis- sowie Altmark-Strom-Pokal der Stadtwerke Stendal im Kreisfachverband Fußball Altmark-Ost ausgelost. Diese finden am Wochenende 7./8. Oktober statt. Im Rahmen der OK-Sendereihe "Das Sportstudio der Hansestadt Stendal" moderierte Horst Paulus die Geschehnisse. Nach kurzen Interviews mit Tobias Petzke, Staffelleiter Pokal im KFV, und Stefan Roggenthin, Geschäftsführer des SV Medizin Uchtspringe wurden auch schon die Lose gezogen. Roggenthin, der den SV Medizin als Ausrichter der Endspiele, die am 9. Juni stattfinden, repräsentierte, zog dabei einige interessante Paarungen.
Einen Gefallen hat er seiner Mannschaft, die natürlich das Finale "dahoam" erreichen möchte, dabei wohl nicht gemacht. So bekommen es die Mediziner mit Liga-Konkurrent TuS Wahrburg zu tun. Außerdem kommt es u.a. in Tangermünde, wo der Möringer SV zu Gast ist, zu einem weiteren Duell zweier Landesklasse-Vertreter. Ein Nachbarschaftsduell hingegen findet auf ostelbischen Gebiet zwischen den gastgebenden Preussen aus Schönhausen und dem FSV Havelberg statt.

Aufzeichnung beim Offenen Kanal Stendal e. V.

Losfee Stefan Roggenthin an der Lostrommel mit Tobias Petzke, rechts Moderator Horst Paulus. Foto: Martin Rehberg

Achtelfinals werden Montag ausgelost

Stendal (rb). Am kommenden Montag findet beim Offenen Kanal in Stendal die Auslosung der Achtelfinal-Begegnungen im Kreis- sowie Altmark-Strom-Pokal der Stadtwerke Stendal statt. Ab 17 Uhr werden in den Räumlichkeiten des OK im Haus der Vereine in der Bruchstraße die Lose gezogen. Besucher sind übrigens gern gesehen. Wer es nicht schafft, der Auslosung live beizuwohnen, dem bietet sich noch am gleichen Abend ab 21 Uhr die Möglichkeit die Ausstrahlung der Auslosung im Offenen Kanal zu verfolgen. Spieltermin für die Achtelfinals in beiden Pokalwettbewerben des KFV Fußball Altmark-Ost ist übrigens am Wochenende 7./8. Oktober.

Neue Präsentationsbekleidung für Schiedsrichter des Kreises

Stendal (mm). Kürzlich wurden die Schiedsrichter des KFV Fußball Altmark Ost bei der Vereinheitlichung ihres Erscheinungsbildes für ihre Einsätze unterstützt (u. a. Pullover, T-Shirts und Trainingsanzüge und Taschen). Eine Finanzspritze erhielten sie von der Allianz-Generalvertretung Stefan Heim (Mitte) und der Allianz-Hauptvertretung Karsten Vinzelberg (zweiter von links). Im Frühjahr konnten alle Schiedsrichter des Kreises aus verschiedenen Kleidungsstücken sowie Sportzubehör wählen und diese zu vergünstigten Preisen beziehen. Viele Schiedsrichter nutzten dieses Angebot, sodass ein einheitlicher Auftritt der Unparteiischen nunmehr einfacher möglich wird. Unterstützt wurde dieses Projekt auch vom Sporteck Korte in Stendal. Aufgrund der überaus hohen Nachfrage findet die Auslieferung der Ausstattung aktuell sukzessive an die Sportkameraden statt. Im Namen der Regelhüter bedankten sich Karsten Fettback, Justin Miemel und Christoph Blasig unter Verwendung der ersten Exemplare.

Neue Präsentationsbekleidung

Der Schiedsrichteraussschuss und Justin Miemel bedankten sich bei Karsten Vinzelberg (2. v. l.) und Stefan Heim (Mitte). Foto: Uwe Meyer

Saisonstart zur neuen Meisterschaft erfolgt

Stendal (fe). Vor dem ersten Spiel der neuen Meisterschaft 2017/18 im Hallenfußball Breitensport Stendal erfolgte die Ehrung der beiden Torschützen der vergangenen Saison. Nico Wiegel (Weiß-Blau Stendal) und Maik Seguin (ESB Computer) waren beide mit jeweils 42 Toren die Könige unter den Torschützen der Saison 2016/17. Zeitlich bedingt konnte leider Nico Wiegel der Ehrung vor dem ersten Spiel nicht beiwohnen. Die Ehrung der Torschützenkönige nahm Frank Ede (Mitglied im Vorstand des Kreisfachverbandes Fußball Altmark-Ost) vor und eröffnete zugleich die neue Saison unterm Hallendach. Ein kurzer Appell ging auch nochmals an alle Spieler, den Charakter des Freizeitsports zu wahren.

Ehrung Maik Seguin

Maik Seguin (rechts) Torschützenkönig (mit Nico Wiegel) der Saison 2016/17 mit 42 Treffern.

Auszeichnung verdienstvoller Schiedsrichter der Saison 2016/17

Stendal (mm). Der Schiedsrichterauschuss des KFV Altmark Ost zeichnete im Rahmen des Eröffnungsspiels Post SV Stendal vs. ASV Weiß/Bllau Stendal kürzlich verdiente Sportkameraden der vergangenen Saison aus. Erstmalig wurde auf der ersten Weiterbildung ein Schiedsrichter der Saison gewählt. Durch die anwesenden Schiedsrichter wurde Thomas Görges mit 20 Punkten zum Schiedsrichter der Saison 2016/17 gewählt. Es folgten mit jeweils 18 Punkten Jonas Schulze und Amin Hamidi auf den folgenden Plätzen. Thomas übt seit dem Jahr 2003 den Schiedsrichtersport aus und ist Mitglied beim VfB Elbe Uetz. Er ist aktuell in der Landesklasse eingestuft und leitete in der abgelaufenen Saison unter anderem das Pokalendspiel zwischen SSV Havelwinkel Warnau vs. Möringer SV.

Weiterhin wurde Justin Miemel als Schiedsrichter mit den meisten Einsätzen in der abgelaufenen Saison ausgezeichnet, welche sich auf 96 beliefen. Die hohe Einsatzbereitschaft auch bereits in den Jahren zuvor sowie seine guten Leistungen in der Kreisoberliga lassen hoffen, dass das Schiedsrichterwesen auch in Zukunft durch Justin bereichert wird.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde der zuverlässigste Schiedsrichter des Kreises. Diese wurde dem Sportkamerad Heinz Wiegank zu Teil. Kriterien dieser Auszeichnung war hier neben einer regelmäßigen Einsatzbereitschaft an Fußballspielen die Teilnahmen an Weiterbildungen und auch die Zuverlässigkeit im Umgang mit eigenständigen Abmeldungen über das DFBnet (hier haben die SR eigenständig die Möglichkeit, ihre Termine, an denen sie keine Spiele leiten können, einzutragen). Der gewissenhafte Umgang erleichtert die Arbeit der Ansetzer enorm.

Ehrung Thomas Goerges

Ehrung von Thomas Görges zum Schiedsrichter des Jahres 2017, Foto: Uwe Meyer


Ehrung Thomas Goerges

Heinz Wiegank (links) und Justin Miemel (rechts) nach ihrer Auszeichnung, Foto: Uwe Meyer

DFBnet-Portal erscheint in neuem Design

Bevor die neue Saison im Amateurbereich so richtig Fahrt aufnimmt, präsentieren sich die neuen Einstiegsseiten von DFBnet ebenso dynamisch. Ab Dienstag, 22. August 2017, zeigen sich die Start- und Serviceseiten im neuen Gewand. Neben der frischen, klaren und aufgeräumten Gestaltung fällt vor allem dem mobilen Nutzer ein wichtiges Detail auf: Die Portalseiten von DFBnet sind nun im sogenannten responsiven Design gestaltet. Das bedeutet, dass die Webseite für das genutzte Endgerät optimiert wird, was vor allem beim Gebrauch von Tablets oder Smartphones wichtig.

Die neue DFBnet-Startseite im modernen Design ist dem Nutzerverhalten angepasst. Zentrales Element ist nach wie vor die Anmeldebox zum Eintritt in den geschlossenen Bereich von DFBnet. Neu sind die Direktlinks auf die am häufigsten genutzten Module. Mit diesen Navigationselementen findet der Besucher noch schneller die wichtigsten Anwendungen. Alle weiteren DFBnet-Module sind nun über den Menüpunkt „Anwendungen“ in der Kopfzeile zugänglich.

Die nun fest verankerte Kopfzeile erleichtert das Navigieren zwischen den Inhalten. In der neuen Fußzeile wurden die Verknüpfungen zum Forum und der Schulungsumgebung verortet. Mit dieser optimierten Seite wurde ein erster wichtiger Schritt für den weiteren Ausbau der mobilen Nutzung geschaffen. (Quelle: DFB-Medien)

Foto: DFB-Medien

Lehrgang für Kleinfeldschiedsrichter am 25.08.2017 ab 18 Uhr in Uenglingen

Schiedsrichter

Stendal (kfv). Dank engagierter Familien- oder Vereinsmitglieder wird das Schiedsrichterwesen im Nachwuchsfußball auf dem Kleinfeld zu großen Teilen abgesichert. Der Schiedsrichterausschuss des KFV Altmark Ost möchte mit einen Regelabend für Kleinfeldschiedsrichter im Nachwuchs ein neues Projekt anbieten. Durch Alexander Albrecht und Amin Hamidi, Mitglieder des Kreisschiedsrichterausschusses im Bereich Lehrwesen, werden allen Interessierten an einem Abend die Grundregeln des Kleinfeldes näher gebracht. Konzipiert ist diese Veranstaltung für drei Stunden und soll am 25.08.2017 ab 18 Uhr durchgeführt werden. Der Lehrgangsort ist das Sportlerheim bei Viktoria Uenglingen. Der Lehrgang ist für alle Interessierten offen. Eine Mitgliedschaft in einem Verein ist nicht notwendig. Der Unkostenbeitrag beträgt je Teilnehmer 20 Euro. Dieser Beitrag beinhaltet Lehrgangsunterlagen, Getränke und ein Regelheft. Mit dem angebotenen Kleinfeldschiedsrichterlehrgang erwirbt der jeweilige Teilnehmer nicht die Berechtigung eines vollfertigen Schiedsrichters. Hierfür ist das erfolgreiche Absolvieren eines Lehrganges über drei Tage notwendig. Aktuell liegen dem Schiedsrichterausschuss einige Anmeldungen für diesen Lehrgang vor. Gern können weitere Interessierte am 25.08.2017 teilnehmen. Zur besseren Planung bittet der Schiedsrichterausschuss um Rückmeldung bis zum 24.08.2017 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für Rückmeldungen steht der Schiedsrichterausschuss zur Verfügung.

Trauer um Ehrenpräsident Alois Foller

Tangermünde (wm). Werner Meinschien informierte, dass unser langjähriger Präsident und Ehrenpräsident des KFV Alois Foller am Freitag nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist. Er hat sich große Verdienste in seinem Amt als Präsident sowie in verschiedenen anderen Funktionen erworben. "Ich denke es als angemessen für seine unermüdliche Arbeit für den Fußballsport an, wenn am kommenden Spieltag 26./27. August vor Beginn der Heimspiele durch eine Schweigeminute seiner gedacht wird. Gleichzeitig bitte ich darum, dass die Spieler unseres KFV in Heim- und Auswärtsspielen mit Trauerflor auflaufen." Wir wünschen der Familie viel Kraft bei der Verarbeitung eines so endgültigen Ereignisses. Seinen Namen und seine Leistungen für den Fußballsport werden wir in Ehren halten.

Werner Meinschien
Präsident
KFV Fußball Altmark-Ost

Saisoneröffnung beim Post SV Stendal

Stendal (kfv). Fußball-Herz was willst du mehr! Nicht nur, dass am Freitagabend in der Fußball-Bundesliga wieder der Ball rollt, auch im Kreisfachverband Fußball Altmark-Ost regiert ab Freitag wieder König Fußball. Im Eröffnungsspiel der Beletage im Kreis kommt es zum Saisonauftakt gleich zu einem echten Derby. Der Kreisliga-Meister der vergangenen Saison, der Post SV Stendal, empfängt ab 18 Uhr auf dem heimischen Sportplatz in Röxe den Mitaufsteiger ASV Weiß-Blau Stendal. Abgeschlossen wird der Spieltag am Sonntag mit dem nicht minder interessanten Spiel zwischen Aufstiegsaspirant Eintracht Schinne und "Rückkehrer" 1. FC Lok Stendal II.


Fixierung der Spielberechtigungslisten am 17.08.2017

Stendal (kfv). Die Staffelleiter im Herrenspielbetrieb erinnern an den Stichtag der Fixierung der Spielberechtigungslisten im DFBNet. Dieser wurde auf dem Staffeltag genannt und auf den 17.08.2017 terminiert. Sollten nachträgliche Änderungen notwendig werden, ist Kontakt zum jeweils zuständigen Staffelleiter aufzunehmen. Die aktuellen Kontaktdaten sind auf dieser Seite im Bereich "Vorstand/Ausschüsse" unter dem Punkt Spielausschuss zu finden.


Neue Einstufungen der Schiedsrichter für 2017/18 vorgenommen

Schiedsrichter

Stendal (kfv). In der Saison 2017/18 werden nicht nur auf Mannschaften wie SV Grieben oder Post SV Stendal in ihren neuen Ligen neue Herausforderungen warten, sondern auch einige Schiedsrichter dürfen eine Spielklasse höher Spiele leiten. Im Sommer wurden diese Schiedsrichter bei ihren jeweiligen Einstufungstests sowohl sportlich als auch theoretisch geprüft. Durch den Schiedsrichterausschuss des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt wurde Amin Hamidi (22 Jahre, 1. FC Lok Stendal) neu in die Verbandsliga eingestuft. Amin gehört seit 2011 der Schiedsrichtergilde an. Zukünftig als Schiedsrichter der Landesklasse kann sich der 17-jährige Niclas Dirk (SV Blau Weiß Gladigau) bezeichnen.

In die Kreisoberliga wurden Justin Andree Martins (17 Jahre, FSV Havelberg), Jan Reinecke (40, Schönberger SV) und Stephan Mattheis (46, Post Stendal) neu eingestuft. „Mit Amin, Justin-Andree und Niclas bekommen drei junge Schiedsrichtertalente eine Chance, sich eine Liga höher zu beweisen. Mit Jan und Stephan kommen zwei erfahrene Schiedsrichter zurück in die Kreisoberliga“, so Michael Müller, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses des KFV Altmark Ost. Amin Hamidi freut sich auf die Verbandsliga und damit den nächsten Schritt seiner Schiedsrichterzeit: „Es wird eine neue Herausforderung und ich bin gespannt wie es ist in der Verbandsliga Spiele zu leiten“. Auch Niclas Dirk ist voller Vorfreude: „Ich blicke der neuen Aufgabe in der Landesklasse positiv entgegen und freue mich sehr kommende Saison dort pfeifen zu dürfen“. Seit 2015 übt Justin Andree Martins das Schiedsrichteramt aus. Er wird sich bei seinem Talent, bestimmt schnell an die Kreisoberliga gewöhnen. Mit Jan Reinecke und Stephan Mattheis kehren zwei alte bekannte Schiedsrichter nach einer Auszeit in die Kreisoberliga zurück. Der Schiedsrichterausschuss des KFV Altmark Ost hofft, dass sich alle neu eingestuften Schiedsrichter bestmöglich ihrer neuen Aufgabe stellen.

Sollte bei jemanden das Interesse bestehen Schiedsrichter zu werden, kann gern mit dem Schiedsrichterausschuss des KFV Altmark Ost Kontakt aufgenommen werden. Kontaktdaten sind auf dieser Internetseite zu finden.

Anpassung des Wechselkontingentes in allen Pokalwettbewerben

Stendal (kfv). Nach einer erfolgreichen Erprobung der Erhöhung des Auswechselkontingentes in Verlängerungen von DFB-Pokalspielen von drei auf vier in der vergangenen Saison hat sich der Fußballverband Sachsen-Anhalt ebenfalls dazu entschlossen diese Regelung für die kommende Pokalsaison im Landespokal zu übernehmen. Auf dieser Grundlage hat der Spielausschuss des Kreisfachverbandes Fußball Altmark-Ost beschlossen diese Regelung analog dazu auch für die beiden Kreispokalwettbewerbe einzuführen. Alle Vereine wurden über das DFBnet-Postfach über diese Änderung informiert. Nachzulesen für jedermann ist diese Änderung in den aktualisierten Rahmenrichtlinien unter Kapitel 7 unter Punkt 17.1 Zahl der Auswechslungen