SSV peilt das Triple an

Stendal (rh). Für das Gros der altmärkischen Kicker ist erst vor kurzem eine anstrengende Saison zu Ende gegangen. Nicht so für den SV Liesten und den SSV Havelwinkel Warnau, schließlich stehen sich die beiden Pokalsieger der Kreisfachverbände Altmark-Ost bzw. West am Samstag ab 17 Uhr auf der Rieselwiese des SSV Gardelegen im großen Altmarkpokal gegenüber.

Es ist noch gar nicht so lange her, da kickten beide Teams in der Landesklasse um Meisterschaftspunkte gegeneinander. Am 8. April gewann Warnau mit 3:1 in Liesten - das Hinspiel endete 3:3. Zehn Tore in zwei Spielen versprechen also eine torreiche Partie. Auch wenn die 22er eine mehr als ordentliche Serie mit einem guten 5. Platz abschlossen, sind sie am Samstag der Underdog. Als Gegner wartet schließlich der Staffelsieger, der am Wochenende nach Aussage von Coach Ralf Franke eine "herausragende Saison" mit dem Triple krönen kann. Auch wenn die Liestener voll des Lobes über den Konkurrenten sind, wollen sie das Spiel gewinnen.
Im Hinblick auf den großen Altmarkpokal, der in diesem Jahr zum dritten Mal ausgespielt wird - bislang haben sich Arneburg und im Vorjahr der diesjährige Gastgeber Gardelegen in die Gewinnerliste eingetragen - herrscht in beiden Lagern Einigkeit in allen Belangen. Während die Elf um Liestens Mario Schulz bis auf die drei bis vier verletzten Spieler alles an Bord hat, fehlen beim künftigen Landesligisten einzig die "Legionäre" aus Rathenow. Auch herrscht Einigkeit in Sachen Vorfreude. Haben die Warnauer im Vorjahr nicht mal eine Mannschaft zusammen bekommen und abgesagt, freuen sie sich nun ebenso wie Liesten auf einen schönen Saisonausklang. Auch wenn beide Mannschaften diesen Wettbewerb zwischen den Pokalsiegern schätzen und zu gleich hoffen, dass er eine Tradition wird, tendieren sowohl Warnau als auch Liesten dafür, den großen Altmarkpokal doch in Zukunft lieber in der Saison-Vorbereitung ausspielen zu lassen. Fußballhungrige Altmärker können übrigens schon vor Kassenöffnung um 15 Uhr nach Gardelegen kommen, wird dort doch den ganzen Tag über gekickt, steigen doch die Kreispokalendspiele des Nachwuchses an diesem Tag beim SSV 80. Der Gastgeber sorgt natürlich auch dafür, dass niemand hungrig oder gar durstig die Heimreise antreten muss.
Auch die beiden Verantwortliche der Kreisfachverbände Axel Garz (ALW) als auch Tobias Petzke (ALO) freuen sich auf eine spannende Begegnung zwischen zwei tollen Fußballmannschaften und hoffen auf langfristige Sicht, dass aus diesem Pokal ein weiterer Höhepunkt in der Saison entsteht und die gute Verbindung, die es nicht nur im Austausch mit Schiedsrichtern zwischen beiden Verbänden gibt, weiterhin so gut bleibt.

Eintritt: 5 Euro, Schwerbeschädigte 3 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.
Schiedsrichter: Michael Damke (Gardelegen), Karsten Fettback (Stendal), Torsten Felkel (Salzwedel).

Pokalsieger 2017 - SSV Havelwinkel Warnau Foto: kfv